R(h)einschaubericht KW 28 (Doris)

von Rainer

Teil 1

Sommermärchen im Erlich...

ja, das gibt es doch und zwar bei unserem diesjährigen Sängerfest. Es war einfach gigantisch um einen Begriff der Superlative zu benutzen, wie das unsere liebenswerte Moderatorin Maika Torge beim Abend der modernen Chöre in einem Quiz brachte.

Das Ganze möglich machten die vielen Helferinnen und Helfer, die über Tage damit beschäftigt waren unseren Gästen ein schönes Fest zu bereiten. Viel Logistik steckte dahinter und hier sei allen gedankt, die das Gelingen möglich machten und die ganze Arbeit bewältigt haben – Ihr ward Spitze!!! Deshalb gibt es auch am 20. Juli ein Helferfest im Erlich. Ihr seid alle herzlich dazu eingeladen, auch unsere Getreuen vom diesjährigen Projektchor. Singstunde ist von 19.00 bis 20.00 Uhr und dann gehen wir zum Feiern über.

Am 8. Juli erwarteten wir im schön dekorierten Zelt unsere Gäste. Der Chor der Einigkeit eröffnete mit dem musikalischen Frühschoppen um 10.00 Uhr das Fest. Zwischen unseren Liedbeiträgen wurden die Ehrungen für langjährige aktive Sängerinnen und Sänger vorgenommen. Jutta Braun-Wingert vom Chorverband Gruppe Hardt, nahm die Ehrungen vor. Da sie die Geehrten alle persönlich kannte, hatte sie für jeden treffende Worte parat, super gemacht. Für 25 Jahre aktives Singen wurden Christel Wagner, Hannelore Huck und Christiane Wittstock geehrt und für sagenhafte 40 Jahre Klaus Reinhardt, Rainer Ritz, Wilfried Jung und Christa Jung-Wittiger und Vreni Dietrich – herzlichen Glückwunsch für diese Leistung. Wir trugen noch zwei Lieder vor, bevor wir die Bühne für die Eintracht Graben freimachten. Rainer Ritz hatte die Moderation und die gute Idee, dass die Chorleiter nach ihrem Einsatz, wenn ein Trinklied in ihrem Repertoire dabei war, von unserem ersten Vorsitzenden Klaus Reinhardt ein Viertele überreicht bekamen. Mit den Bemerkungen von Rainer wieder eine Gaudi. Die Sängervereinigung Liedolsheim hält uns auch schon jahrelang die Treue und unterhielt mit dem nachfolgenden Liederkranz Friedrichstal die Anwesenden im Zelt mit gefälligen Liedbeiträgen.

Nach der Mittagspause mit leckerem Essen folgte am Nachmittag der 2. Block unter der Ansage unserer quirligen Sängerin Biggi Brüstle. Die Chöre des GV Untergrombach, des Liederkranz Graben, der vertretungsweise von Jutta Braun-Wingert dirigiert wurde, die Germania Staffort, der GV Rußheim, unser Bruderverein Sängerbund Linkenheim und der Liederkranz Spöck boten unseren Gästen ein abwechslungsreiches hörenswertes Repertoire. Ein Viertele galt natürlich auch für die Dirigentinnen und selbst dem Wunsch nach einem Wasser wurde entsprochen und mit einer lustigen Ansage von Biggi quittiert.

Mit Plaudern, feinem Kuchen und Kaffee konnte man die Zeit bis zum  Abend mit den modernen Chören überbrücken. Der Chor der Einigkeit eröffnete wieder diesen Part mit Liedern aus unserem Konzert. Ein weiterer Chor unter der Leitung von Aldo Martinez folgte, Cantiamo von der Eintracht Spöck, und am Ende wurde unser Chor auf die Bühne gebeten, um gemeinsam „Welche Farbe hat die Welt“ zu singen. Eine volle Bühne bietet eben ein ganz anderes Klangvolumen - hat Spaß gemacht. Als nächstes kam der Mikado-Chor aus Karlsruhe, der Bewegung ins Zelt brachte, immer wieder ein gern gesehener Gast. Unser Dirigent Aldo war nochmal mit Voices & More vom Edelweiß Neureut im Einsatz, auch absolut gelungen. Unser Bruderverein war mit dem Coro Minuetto ein zweites Mal vertreten und machte mit Kostproben aus dem kommenden Konzert Showtime im November schon mal Lust auf mehr! Also unbedingt Termin vormerken! Mit Vocal Recources, dem „barfüßigen“ Chor der Hochschule Karlsruhe, hatten wir eine hochkarätige Formation im Programm. Das Publikum war absolut fasziniert, staunte ungläubig über das Gehörte und Gesehene und bei der Zugabe „Viva la Vida“, kam endgültig Gänsehaut auf. Der JCK wurde zuvor gebeten mitzusingen. Dieser große Chor formierte sich um das offene Zelt und ein überwältigendes Klangerlebnis ließ alle erschauern. So eine Darbietung war kaum zu toppen, aber unsere Freunde vom JCK, Jazz-Chor am KIT, setzten mit ihrem Dirigenten Michael Hegenauer noch eins drauf. Sie rissen die Zuhörer uneingeschränkt in ihren Bann und wer das nochmal erleben möchte, kann das bei ihrem Konzert am 28. Juli im Stephanssaal tun. Maika Torge sprach das Schlusswort des Abends und dankte allen Beteiligten für diese schönen Stunden. Mit ihren interessanten Quizfragen an die Chöre und das Publikum hatte sie wie immer toll durchs Programm geführt. So ging ein schöner Sängertag zu Ende, allen teilnehmenden Chören ein herzliches Dankeschön, jeder hat auf seinem Gebiet das Beste gegeben und zur guten Unterhaltung beigetragen. Bis hoffentlich zum nächsten Jahr wieder. Der Fest-Montag steht im nächsten Bläddle.

Jede Menge Bilder auf unserer Homepage unter

Vereinsleben>Feiern und Feste>2018>Sängerfest

Termine:

Chorproben jeden Freitag um 19.30 Uhr

15.07.2018 11.00 Uhr Sportfest FV Hochstetten

20.07.2018 19.00 – 22.30 Uhr letzte Chorprobe vor den Ferien mit Helferfest und     

                    unserem Projektchor Konzert 2018, Beginn 20.00 Uhr

Zurück